SNOOPI-Projekt geht mit Feldtest in die Endphase - Energynautics

SNOOPI-Projekt geht mit Feldtest in die Endphase

Die zunehmende Anzahl von Photovoltaikanlagen führt zu einem Spannungsanstieg im Verteilnetz. Durch die Bereitstellung von Blindleistung können Photovoltaik- und Batteriewechselrichter die Spannung reduzieren. Zu diesem Zweck haben die meisten Wechselrichter eine spannungsabhängige Blindleistungskurve implementiert, die oft während der Installation des Systems einmal parametriert wird. In den meisten Fällen berücksichtigt die Parametrierung nicht die Position des Systems im Verteilnetz. Dies hat zur Folge, dass Wechselrichter, die näher am Transformator sind, weniger oder keine Blindleistung bereitstellen, da die Spannungsabweichung am Anfang eines Netzstrangs üblicherweise kleiner ist. Innerhalb des SNOOPI-Projekts entwickelt Energynautics eine Regelung, welche die Blindleistungskurve in Abhängigkeit von der Position im Netz parametriert. Dies führt zu einem koordinierten Verhalten aller Wechselrichter in einem Verteilnetz und stellt sicher, dass alle Wechselrichter eine ähnliche Blindleistung bereitstellen. Darüber hinaus bemerkt das Regelungstool, ob sich die Netztopologie geändert hat und passt die Blindleistungsregelung an diese Änderung an.

Als letzter Schritt des Projekts wird ein Feldtest mit sieben Batteriesystemen durchgeführt. Diese Systeme sind im Verteilnetz des Feldtestgebiets installiert und mit Prototypen der SNOOPI-Box ausgestattet, welche den Umrichter steuern. Die Tests begannen im Sommer 2017 und dauern bis voraussichtlich Mitte 2018.

 

Referenz auf unserer Webseite