Übertragungsnetze:

Das Rückgrat der Energiewende

Unser Stromversorgungssystem ist in Spannungsebenen aufgebaut. Je höher die Spannung, desto verlustärmer ist die Übertragung von elektrischer Energie. Desto gefährlicher und aufwändiger ist sie aber auch. Daher werden bei der Übertragung über weite Entfernungen hohe Spannungen verwendet, während bei kürzeren Distanzen und für die Verteilung der Energie an die Verbraucher niedrigere Spannungen zum Einsatz kommen. Zur Änderung der Spannung zwischen den Spannungsebenen werden Transformatoren genutzt.

Die Integration erneuerbarer Energien erfordert den Ausbau des Übertragungsnetzes

Das Übertragungsnetz besteht aus den Leitungen mit den höchsten Spannungen, in Deutschland 400.000 Volt. Es verbindet weit entfernte Regionen und die Stromversorgungssysteme verschiedener Nationen. Die Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien an der Erzeugungsstruktur führt zu einem Ausbaubedarf des Übertragungsnetzes, weil die Standorte mit den günstigsten Klimabedingungen häufig fern der Lastzentren liegen. Zum Beispiel sind in Deutschland die Windbedingungen im Norden besonders günstig zur Energieerzeugung, während der Energiebedarf im Süden am größten ist.

Mit Simulationen zum passgenauen Netzausbau

Der Netzausbau des Übertragungsnetzes ist in den meisten Fällen die kostengünstigste Option zur Integration erneuerbarer Energien. Doch Genehmigung und Bau dauern oftmals mehrere Jahre. Daher ist es besonders wichtig, mithilfe von detaillierten Simulationen und unter Berücksichtigung von Technologiealternativen (z. B. Freileitungsmonitoring, Hochtemperaturleiterseile, Speichereinsatz) den minimal nötigen Netzausbau zu bestimmen.

 

In Kürze
  • Durch das Übertragungsnetz wird elektrische Energie über weite Entfernungen transportiert.
  • Die Integration erneuerbarer Energien erfordert einen Ausbau des Übertragungsnetzes zur Verbindung der Erzeuger- und Nutzungsregionen.
  • Experten ermitteln anhand von Simulationen wie der optimale Netzausbau im Einzelfall gestaltet werden sollte.

Beratung, Entwicklung und Forschung:

Auswahl unseres vielfältigen Leistungsportfolios.

Netzstudien

Bei der Integration erneuerbarer Energien stellt sich die Frage nach Systemsicherheit und Kosteneffizienz. Wir geben Antworten! Mit detaillierten Analysen, Simulationen und viel Erfahrung.

mehr erfahren

Grid-Code-Entwicklung

Grid Codes sind zwingend notwendig zur sicheren Integration von erneuerbaren Energien. Wir erstellen und überarbeiten sie für Sie! Mit internationaler Erfahrung und Expertenwissen.

mehr erfahren